Freistellungs-Bescheinigung

Mit dem "Gesetz zur Eindämmung illegaler Betätigung im Baugewerbe" hat die Bundesregierung zum 1.1.2002 ein Steuerabzug für Bauleistungen eingeführt. Besteht keine Freistellungsbescheinigung, bedeutet dies, dass Sie als Auftraggeber 19% der Zahlung für Leistung direkt an das Finanzamt abführen müssen. Der Bauleistende verrechnet diese dann später mit der Steuerschuld beim Finanzamt. 
Wichtig: Dieser Steuerabzug ist dann nicht vorzunehmen, wenn wir über eine sogenannte Freistellungsbescheinigung verfügen !
Das erspart Ihnen und uns deutliche Arbeit. Sie können sich diese Freistellungsbescheinigung ausdrucken, wenn Sie auf die entsprechende Bescheinigung unten klicken.

Freistellung nach §13b - WerbeService Scholl GmbH

Freistellung nach §13b

Nachweis zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen

Freistellung nach §48 - WerbeService Scholl GmbH

Freistellung nach §48

bis zum Jahr 2020

Adresse

Paul-Rücker-Straße 12
47059 Duisburg

Kontakt

info@werbeservice-scholl.de
Tel.:  +49 203 99 30 60
Fax: +49 203 99 306 33